StartseiteTechnoarea
 

Textgröße

Normal | Größer | Groß

Panorama - Gemeinde Neutal

Panorama - Gemeinde Neutal

Das Wappen
Die Bgld. Landesregierung hat in ihrer Sitzung am 26. Juni 1985 mit ZI. LAD-1094 gem. § 4 Abs. 1 der Burgenländischen Gemeindeordnung LGBI.Nr. 37/1965 i.d.g.F. beschlossen, der Gemeinde Neutal das Recht zur Führung ihres Wappens verliehen.
„In silbernem Schild auf einer roten Mauer ein roter Rauchfang wachsend, begleitet von einem Schwarzen Rad (vorne) und einem grünen vierblättrigen Kleeblatt (hinten).“

Der Ort Neutal wird urkundlich erstmals im Jahr 1270 als „Villa Geotan“ genannt. Vom Mittelalter bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts gehörte er zur Grundherrschaft Landsee, die sich seit 1612 im Besitze der Familie Esterhazy befand.

Wappenbeschreibung :

Die Lebensmöglichkeiten der Neutaler waren und sind auch heute noch durch die Lage der Ortschaft im fruchtbaren, verkehrsmäßig günstigen Stooberbachtal bestimmt; hierauf nimmt die Symbolik des Wappens Bezug: Der Rauchfang deutet an, dass die Neutaler Maurer sich als Rauchfangbauer einen weit über die Landesgrenzen reichenden Ruf erwarben, das Rad verweist auf die Landwirtschaft bzw. die offene Verkehrslage der Gemeinde, das Kleeblatt auf die reiche Wiesen- und Naturlandschaft. Somit kann das Wappen auch als Zeichen für die in Neutal durchaus geglückte Symbiose von Ökonomie und Ökologie verstanden werden.

Datei: Wappen_Neutal.gif (9.0kB)

« zurück